Publikationen

Kleine Schriften des Geschichtsvereins

 

Erftstadt e.V.                           Heft 1

 

 

 

Horst Matzerath (Hg.),

 

mit Beitrag von Frank Bartsch

 

 

 

Vor hundert Jahren 

 

Der erste Weltkrieg-

 

Front und Heimat im Gebiet Erftstadt

 

ISBN 973-3-921300-10-7; 9,95 €

 


Die  Publikation enthält einen Vortrag von Prof. Dr. Horst Matzerath anlässlich des hundertsten Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkrieges am 1. August 2014 zum Thema "Vor hundert Jahren: Der Erste Weltkrieg. Front und Heimat im Gebiet Erftstadt". Ziel dieses Beitrages ist es, den Krieg in seiner in seiner konkreten Auswirkung auf die Region, auf das Leben und den Alltag der Menschen zu zeigen.

Der zweite Teil von Dr. Frank Bartsch "Der Blick von außen. Lechenich in den privaten Photographien eines britischen Besatzungssoldaten im Jahr 1919" führt zeitlich und inhaltlich die Thematik fort, denn die Besetzung des Rheinlandes durch alliierte Truppen war eine direkte Folge des verlorenen Krieges. Neu entdeckte Fotos eines in Lechenich stationierten Soldaten geben aufschlussreiche Einblicke in den Lebensstil dieser Besatzung, aber auch in das Alltagsleben dieses Ortes.

Schriften des Geschichtsvereins

 

Erftstadt e.V.                Band 1

 

 

 

Albert Esser 

 

 

 

"Eefach woa et nie …"

 

Landwirtschaft in Blessem während

 

des 19. und 20. Jahrhunderts

 

ISBN : 3-978-941037-92-2; 20,00 €

 


Der Autor, Albert Esser, arbei­tet seit Jahrzehnten auf dem Feld der lokalen Geschichte und hat dazu zahl­reiche Veröffentlichungen vorgelegt. Durch seine Herkunft und durch seine berufliche Tätigkeit als Lehrer ist er in­tensiv mit den lokalen Gegebenheiten vertraut. Insbesondere die Geschichte seines Heimatdorfes Blessem ist im­mer wieder Thema seiner historischen Beschäftigung gewesen.

Es werden  Kenntnisse und Erfahrungen noch lebender Zeitzeugen verwendet. Die Geschichte der Landwirtschaft in Blessem ist auf den ersten Blick eine Spezialuntersuchung mit rein lo­kaler Perspektive. Sie verfolgt über den Zeitraum von zwei Jahrhunderten minu­tiös die Entwicklung der Landwirtschaft in ihren einzelnen Zweigen bis hin zur Gegenwart. Sie behandelt - ausge­hend von Boden- und Klimaverhältnis­sen - die zunehmende Mechanisierung und Rationalisierung in diesem Sektor ebenso wie den Wandel im Ackerbau und in der Viehwirtschaft. Sie nimmt da­bei auch die verschiedenen Akteure ins Blickfeld, neben den Landwirten selbst und ihren Organisationen die staatlich en Behörden und das Schulwesen und die Vermarktung der landwirtschaftlichen Produkte.

 

Schriften des Geschichtsvereins

Erftstadt e.V.                Band 2

 

Von Horst Matzerath (Hg.), mit Beiträgen von

Frank Bartsch, Horst Matzerath und Ralf Othengrafen

 

Auf dem Weg zur Erftstadt.

Politik und Verwaltung im 19. und 20. Jahrhundert.

ISBN 978-3-921300-50-3; 18.00 €


Politik und Verwaltung herausstellen. Horst Matzerath behandelt die wichtigsten Linien, die zur Bildung der Stadt Erftstadt hinführen und deren weitere Entwicklung prägen. Der Fall Erftstadt wird dabei in den Rahmen der der Gesamtentwicklung in den beiden letzten Jahrhunderten gestellt. Frank Bartsch untersucht die Rolle der Bürgermeister von der französischen Zeit und der preußischen Zeit, d.h. bis 1945. Ralf Othengrafen charakterisiert die Entwicklung der Gemeindevertretungen bis hin zur Gegenwart.

 

Ein zweiter Teil dokumentiert die Grundlagen dieser Entwicklungsprozesse. Tabellen mit den Einwohnerzahlen in den einzelnen Bürgermeistereien und Gemeinden der heutigen Erftstadt zu bestimmten Zeitpunkten geben einen Einblick in die Dynamik der Entwicklung über den Zeitraum von zwei Jahrhunderten. Grundlage für die weitere Forschung bildet auch eine Liste der Leiter der Gemeinden, seien es Bürgermeister, Gemeindevorsteher, Ortsvorsteher oder Gemeinde-/Stadtdirektoren. Den Abschluss bilden die Rathäuser bzw. Amtsgebäude der Kommunen im 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, die in historischen Abbildungen präsentiert werden

 

Der Vortrag

Do 19.10. 19:00

Hermann Tüttenberg

Gesundheitswesen im Raum Erftstadt während der NS-Zeit

fällt wegen Erkrankung des Vortragenden aus.

Sa 14.11. 15:00

Besuch des deutschen Röntgen-Museums in Remscheid